Beiträge der JFW  

   

Besucher  

Heute 5

Gestern 62

Woche 155

Monat 1296

Insgesamt 70579

Aktuell sind 89 Gäste und keine Mitglieder online

   
„Gong… Einsatzalarm für Wachabteilungsleiter, Florian Harzgerode 46, Florian Harzgerode 18 und Florian Neudorf 48“; sofort endet die bisherige Ruhe im Depot der Feuerwehr Harzgerode, Anziehen, Fahrzeug besetzen und raus zur Einsatzstelle. Was wird uns erwarten? Wer braucht unsere Hilfe? Das sind die Fragen, die sich die Kinder auf der Anfahrt zur Einsatzstelle stellen.

Vom 3.07. bis 5.07.2015 führten die Jugendfeuerwehren Harzgerode und Neudorf gemeinsam ein Berufsfeuerwehrwochenende durch. So konnten die jungen Feuerwehrkameraden/ -innen einen 45-stunden Dienst bei der Berufsfeuerwehr kennenlernen. Pünktlich am Freitag um 16 Uhr wurden die Fahrzeuge und Geräte übernommen und der „Status 2 - Fahrzeug einsatzbereit auf Wache“, der eigens aufgebauten „Leitstelle Jugend“, gemeldet.

 
Bild 1: Antreten zum Schichtbeginn


„Tragehilfe Rettungsdienst


Nun geht es daran, den Tag eines ganz normalen Berufsfeuerwehrmannes/ -frau zu durchleben. Nach Dienstantritt und kurzer Einweisung ging es gleich zu den Ausbildungseinheiten, wie „Sicherung der Einsatzstelle“, „pneumatische Rettungsgeräte“, „Schlauchboot-Ausbildung“ und „Anwendungsmöglichkeiten von Steckleiterteilen“, um die jungen Kameraden auf die bevorstehenden Einsätze vorzubereiten. Das war das Stichwort: Der erste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten. Bereits während der Ausbildungseinheit wurde die Gruppe 3 - Florian Neudorf TSF-W – über Funk alarmiert. Es ging zu einer Tragehilfe für den Rettungsdienst. Hierbei war eine Person in einen Schacht gestürzt und musste mittels Seiltechnik gerettet werden. Dieser Einsatz konnte schnell abgearbeitet werden und, wieder im Depot angekommen, konnte schließlich zu Abend gegessen werden - „Ohne Mampf kein Kampf!“.


Der spätere Abend verlief ruhig. Daher konnte mit dem Dienstsport die laue Sommernacht genutzt werden, ehe pünktlich um 22 Uhr die Nachtruhe durch den Wachabteilungsleiter (Kamerad Torben Brehme aus der JF Harzgerode) angeordnet wurde. Doch diese Nacht sollte sich als eher unruhig herausstellen. Die Kameraden der Gruppen 1, 2 und der Wachabteilungsleiter wurden zu einem PKW-Brand alarmiert. Sofort hieß es von 0 auf 100 in wenigen Augenblicken, Schläuche ausrollen, das Strahlrohr vornehmen, Schaumangriff und Lichtmast aufbauen. All das muss auch mitten in der Nacht automatisiert funktionieren. Vollkommen erschöpft, vom Einsatz zurück, fielen die Kameraden/ -innen in Ihre Betten und erlebten eine, zum Glück, ruhige verbleibende Nacht.

Einsatz „PKW-Brand“

„VU eingeklemmte Person unter PKW“

Am Samstagmorgen schallte es dann pünktlich 7 Uhr „Guten Morgen Kameraden!“ durch die Lautsprecher, dazu passende Musik: „…Guten Morgen Sonnenschein…“. Ein weiterer Tag lag vor den jungen Feuerwehrleuten, doch zunächst einmal, getreu dem alten Motto, wurde gemeinsam das Frühstück vorbereitet und gegessen. Kurz darauf ging es auch schon los. Diesmal ertönte durch den Lautsprecher „Alarm für Gruppe 2 und Wachabteilungsleiter“. Bei diesem Einsatz musste eine eingeklemmte Person, unter einem Auto liegend, befreit werden und schnellstmöglich dem Rettungsdienst zugeführt werden. Auch dieser Einsatz konnte planmäßig durchgeführt werden. Wieder im Depot angekommen, sorgte ein Eis für die nötige Abkühlung bei den schon jetzt hohen Temperaturen.

Die anderen Gruppen hatten währenddessen eine weitere Ausbildungseinheit: „Einheit im Löscheinsatz“, „Löschwasserentnahme“. Aber auch diese Ausbildung wurde mit einer Alarmierung unterbrochen. Es ging zur Sekundarschule in Harzgerode. Dort brannte ein Tankanhänger mit Gefahrstoff. Hier waren die Gruppe 1 - Florian Harzgerode 46, und 3 – Florian Neudorf 48 im Einsatz. Aufgrund der sehr sommerlichen Temperaturen wurde der folgende Nachmittag im Freibad in Harzgerode verbracht, natürlich nicht ohne vorher auf der Feuerwache gemeinsam Mittag gegessen zu haben.


Einsatz „Brand Tankanhänger“

Einsatz „unklare Behälter im Wasser“

Nach der wohlverdienten Abkühlung wurden wieder die Fahrzeuge zum Gerätehaus gebracht und es folgte ein Einsatz „unklare Behälter auf Gewässer“ für die Gruppe 1 - Florian Harzgerode 18 mit dem Rettungsboot. Kurz darauf wurden die verbliebenen Kräfte parallel zur Auslösung der Brandmeldeanlage in die Ernst-Bremmel-Sporthalle alarmiert.

Jetzt hatte der Leitstellen Disponent „Jugend“ besonders viel Arbeit mit der Aufnahme der Funksprüche. Nachdem auch diese Einsätze abgearbeitet wurden, konnte der Sommerabend gemütlich ausklingen und bei gemeinsamen sportlichen Aktivitäten auch die letzten Kraftreserven aufgebraucht werden.

Doch auch in dieser Nacht sollte an ein Durchschlafen nicht zu denken sein. Es ertönte zum letzten Mal der Gong und die Durchsage aus den Lautsprecherboxen: „Einsatzalarm – Personensuche. Es rücken aus: der Wachabteilungsleiter, Gruppe 1 - LF16, Gruppe 2 – MTW und Gruppe 3 - TSF-W“ konnte man aus den Boxen hören. Über Funk wurde nach dem Einsatzort gefragt und konnte schnell angefahren werden. Dort konnten alle vermissten Personen gefunden werden und die Kameraden/ -innen konnten wieder in ihre Betten zurückkehren.

Die weitere Nacht verlief ohne weitere Vorkommnisse und am nächsten Morgen konnte nach dem gemeinsamen Frühstück die Feuerwache wieder „bezugsfertig“ für die Kameraden/ -innen der Freiwilligen Feuerwehr Harzgerode hergerichtet werden. Doch nicht ohne einen letzten Einsatz: „Amtshilfe - Hochwasser“. Der Bereitschaftsraum in der Ortslage Neudorf sollte angefahren werden, welcher sich zum Glück als gemeinsames Mittagessen vom Grill heraus stellte. Nach der gemeinsamen Abschlussbesprechung beendeten wir dieses sehr aufregende, lehrreiche und interessante Wochenende.

Vielen Dank allen 17 Mitwirkenden bei der Vorbereitung und Durchführung dieses Wochenendes und vor allem der Firma Pflegeheim Drexler GmbH aus Neudorf, die uns freundlicherweise einen Transporter zur Beförderung von Mannschaft und Gerät zur Verfügung gestellt haben. Weiterhin dem Autohaus Wölfer aus Königerode, die uns einen PKW für die Einsätze bereitstellten.
Jugendwart Harzgerode
Sebastian Thamm
Jugendwart Neudorf
Sebastian Fahrenbruch

          Text: Sebastian Fahrenbruch
Bilder: Privataufnahmen

   
© www.ff-harzgerode.de